Neubau BSL 3 des Universitätsklinikums Düsseldorf

Das Universitätsklinikum Düsseldorf hat einen Laborneubau der Sicherheitsstufe L3 (S3 GenTSV, S3 Biostoff V) auf dem Gelände der vorklinischen Institute erstellt. Durch die Anbindung des Neubaus an das Gebäude 22.21 “Theoretische Medizin“ wurden ausschließlich Labor- und Geräteräume und die zugehörigen Technikräume realisiert.

Die Labor- und Geräteräume werden vom Flur über eine Schleuse und einen vorgelagerten Gangbereich erschlossen. Diese Anordnung wurde sowohl für den Biostoff- als auch für den Gentechnik-Bereich umgesetzt.

Aufgrund der Anforderungen aus dem Brandschutzgutachten wurde die KMG Ingenieurgesellschaft beauftragt, eine wirksame und betriebssichere Wassernebellöschanlage zu planen. In umfangreichen Abstimmungen, insbesondere mit dem Brandschutzsachverständigen sowie der Berufsfeuerwehr der Stadt Düsseldorf, wurde eine Hochdruckwassernebellöschanlage entwickelt, die den Anforderungen aus dem Genehmigungsverfahren vollumfänglich entspricht. Die Eignung wurde im Vorfeld durch einen eigens dafür eingerichteten Brandversuch nachgewiesen.

Auftraggeber: Universitätsklinikum Düsseldorf
Architekt: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Düsseldorf
Gebäudedaten: 730 m² BGF
Baukosten Technik: 320.000 € (nur Wassernebellöschanlage)
Leistungen KMG: Wassernebellöschanlage